Die Vereinssportseiten für Marburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Fußball
Golf
Hockey
Rugby
Schwimmen
Squash
Tanzen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Wakeboarden
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
 
Arbeiten für das perfektes Spiel

Planet-Cards-DBBL: 1. Playoff-Halbfinal-Spiel: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg (Sonntag, 16 Uhr, Badria-Halle).

Julia Gaudermann (rechts) tritt am Sonntag zum ersten Halbfinal-Spiel in Wasserburg gegen Sheylani Peddy an.

Nur noch vier Mannschaften können Deutscher Meister werden. Eine davon kommt aus Marburg. Wie im Pokal-Wettbewerb hat das Pharmaserv-Team auch in den Bundesliga-Playoffs das Halbfinale erreicht. Und es geht sogar gegen denselben Gegner.

Die Ausgangssituation für die Auftakt-Begegnung der Serie „Best of Three“ ist klar: Auf der einen Seite der BC, der sich als Tabellenfünfter ganz knapp in drei Spielen gegen Keltern für die Vorschlussrunde qualifiziert hat.

Auf der anderen Seite der Deutsche Pokalsieger und Titelverteidiger, der mit zwei klaren Siegen gegen Donau-Ries locker weitergekommen ist – und seit 67 Partien in Liga und Pokal von keiner deutschen Mannschaft mehr besiegt wurde.

Drei Mal trafen der BC Pharmaserv und der TSV Wasserburg in dieser Saison bereits aufeinander. Ende Februar setzte es am Inn für Marburg eine 67:104-Klatsche. Viel enger waren dagegen die beiden Partien in der Georg-Gaßmann-Halle: 56:68 im Liga-Spiel Mitte November und 66:79 vor drei Wochen beim „TOP 4“.

Gerade aus dem bislang letzten Aufeinandertreffen schöpfen die Lahnstädterinnen Mut. Bereits am Samstag tritt das BC-Team die lange Reise nach Oberbayern an und hofft vor Ort auf breite Unterstützung seiner Anhänger.


Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

Zum ersten Mal stehst du im Playoff-Halbfinale. Wie fühlt sich das an?
Patrick: Wir freuen uns natürlich sehr. Die Saison ist schon jetzt ein Erfolg. Das wäre sie aber auch bei einem Ausscheiden gegen Keltern gewesen. Aber es ist noch nicht vorbei. Seit Dienstagabend konzentrieren wir uns voll auf das nächste Spiel.

Was macht das Erreichen des Semifinales so besonders?
Patrick: Man reißt sich das Jahr über den Hintern auf, um für eine Medaille zu spielen. Außerdem genießen es Spielerinnen und Coaches gerade einfach, zusammenzuarbeiten. Die Chemie stimmt und jede einzelne wollte in die nächste Runde, um so lange wie es geht, miteinander spielen zu können.

Was nehmt ihr aus der Viertelfinal-Serie mit?
Patrick: Dass man jedes Spiel auf hohem Niveau spielen muss. Wir dürfen uns nicht ausruhen. Es ist außerdem physischer als in der Hauptrunde. Und jeder Fehler wird bestraft. Wasserburg spielt in den Playoffs bislang seinen besten Basketball und sie sind fit. Das macht sie stark.

Es soll ja Leute geben, die euer Weiterkommen für sinnlos halten, weil sie euch gegen Wasserburg sowieso chancenlos sehen.
Patrick: Ich glaube immer noch, dass Wasserburg schlagbar ist. Klar ist es schwer. Wir haben eine Chance wenn wir nahezu perfekt spielen und Wasserburg mal einen nicht so guten Tag hat. Aber wir müssen daran glauben, dass wir es schaffen können. Der Kopf ist ein großer Teil beim Basketball.

Was ist dein Ziel für Sonntag?
Patrick: Wir wollen nicht wieder so viele Turnovers haben und dafür das Spiel eng gestalten. Dazu müssen wir unseren Game-Plan umsetzen. Ich hoffe, dass meine Mannschaft das Spiel genießen kann und alles rauslässt, was sie hat. Wenn uns das gelingt, dann kann einiges passieren. Zu Hause waren wir zwei Mal nah dran. Im Pokal-Halbfinale sogar ohne Tonisha Baker und Patricia Benet. Da ging dann am Ende nicht mehr viel. Dieses Mal sind beide wieder dabei. Falls es möglich ist, Spiel eins zu klauen, geht danach alles!


Halbfinale (Best of Three):
Spiel 1: Sonntag, 10. April, 16 Uhr in Wasserburg (Badria)
Spiel 2: Freitag, 15. April, 19 Uhr in Marburg (GGH)
Spiel 3 (falls nötig): Sonntag, 17. April, 16 Uhr in Wasserburg (Badria)

Im anderen Duell um den Einzug ins Finale stehen sich der Tabellenzweite, TV Saarlouis Royals, und der Rundendritte, Herner TC, gegenüber.


So geht’s weiter:

Hin- und Rückspiel um Platz 3:
22. und 24. April+

Meisterschaftsfinale (Best of Five):
22.+ / 24. / 27.+ / 29. April* / 1. Mai*+

* falls nötig
+ Heimrecht für das nach der Hauptrunde besser platzierte Team.

(von Marcus Richter, Foto: M. Schneider / belichtbar.net)


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 9621 mal abgerufen!
Autor: marc
Artikel vom 07.04.2016, 22:56 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 999917 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Bradley kommt, Quartett geht
- 06.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Saisonrückblick 2015/16 – Teil 4: Playoffs
- 05.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Saisonrückblick 2015/16 – Teil 3: Pokal
- 03.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Saisonrückblick 2015/16 – Teil 2: Rückrunde
- 02.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Saisonrückblick 2015/16 – Teil 1: Hinrunde
- 01.05. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
BC-Coach sammelt internationale Erfahrung
- 30.04. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
100 Prozent zufrieden
- 25.04. (BC Pharmaserv Marburg e.V. - Blue Dolphins)
Bronze glänzt wie Gold
  Gewinnspiel
Wie viele Mannschaften steigen in die erste Fußballbundesliga auf?
Zwei
Drei
Vier
Zwei und der dritte geht in die Relegation
  Das Aktuelle Zitat
Lothar Matthäus
Die Schuhe müssen zum Gürtel passen.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016