Die Vereinssportseiten für Marburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Fußball
Golf
Hockey
Rugby
Schwimmen
Squash
Tanzen
Tennis
Tischtennis
Volleyball
Wakeboarden
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Dresden Monarchs e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Dresden
 
Punktefest im ersten Test

Die Dresden Monarchs durften im ersten Test 2011 viele Touchdowns gefeiert. Gegen die Berlin Rebels aus der GFL 2 gewannen die Sachsen deutlich mit 43:0 (14:0/14:0/12:0/3:0).

6 Touchdowns und ein Fieldgoal – das war Trost und Entschädigung genug für eine wie immer viel zu lange Off-Season aus Sicht der Fans der Dresden Monarchs. Fast sieben Monate sind seit dem verlorenen Halbfinalspiel um den German Bowl vergangen. Nimmt man das Ergebnis im Test gegen die Berlin Rebels am vergangenen Samstag, dann haben die Dresden Monarchs in der Zwischenzeit mal ganz tief Luft geholt um nun mit breiter Brust in der GFL 2011 anzugreifen.

Was im ganzen Spiel auffiel: die Sachsen gingen bemerkenswert konzentriert vor. Die Rebels sind immerhin nicht irgendein Zweitligateam. Waren die es doch, die den Monarchs noch im letzten Jahr eine unglaublich schmerzhafte Niederlage in Liga 1 zufügten. Da spielt mit Darius Outlaw ein Klasse QB, gecoacht von einem Kenner der Monarchs – Xavier Cook, der Mann, der Dresden durch die ersten GFL Jahre führte.

Die Dresden Monarchs waren auch keineswegs so dominant und überlegen, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Aber, sie spielten eben so konzentriert und ausgeglichen, daß man zu keinem Zeitpunkt denken musste, die Rebels würden das noch mal drehen.

Allen voran der neue Spielmacher, Tyler Graunke. Der QB legte eine bemerkenswerte erste Halbzeit hin. Viel Übersicht, Passsicherheit und, wenn es sein musste, schnelle Beine. Der erste Touchdown kam schnell: ein 25 Yard Pass auf Jan Hilgenfeld in die Endzone. (PAT Holger Hempel 7:0). TD Nummer zwei folgte kurze Zeit später. Diesmal fing Radko Zoller einen 20 Yard Pass von Graunke (PAT Hempel 14:0). Die Monarchs Offense lief zu diesem Zeitpunkt schon beeindruckend rund. Graunke feuerte vor allem sehr scharfe, flache Pässe ohne Zögern auf seine fangbereiten Receiver. Seine O-Line gab ihm auch, wenn es mal ein wenig länger dauern musste, ausreichend Zeit. Das Laufspiel kam ebenfalls gut in Schwung. Vor allem Lucas Wetzel begeisterte des Öfteren die Fans.

Die nächsten Punkte kamen von einem weiteren Monarchs Runningback: Paul Niemann lief gut 20 Yard zu TD Nummer 3 (PAT Hempel 21:0). Nummer vier kam dann erneut über Radko Zoller, der kurz vor der Halbzeitpause einen kurzen Pass von Graunke aufnahm und im Slalom bis zur Goalline rauschte (PAT Hempel 28:0).

Mag sein, daß so eine deutliche Führung in einem Testspiel für die Trainer eher wertlos ist. Mag sein, daß die ganz andere Erkenntnisse aus so einer Partie ziehen wollen. Die gut 600 Monarchs Fans, die sich bei empfindlich kaltem Wetter im Stadion an der Bärnsdorfer Strasse die Beine in den Bauch standen, hatten ihren Spaß und fühlten sich ausgesprochen gut unterhalten. Von einer Offense, die konzentriert und effektiv agierte. Und von einer Defense, die ebenfalls Akzente setzte. So kamen die Rebels in Durchgang eins nur einmal in die Nähe der Monarchs Endzone. Ein Fieldgoal Versuch ging aber daneben. Berlin spielte auf den ersten Blick mehr als nur gut mit. Gerade über den Pass bereiteten sie der Dresdner Verteidigung einige Probleme. Doch schienen die Rebels zeitweise für ein Testspiel etwas übermotiviert zu sein. Etliche persönliche Fouls waren dafür Beleg und sorgten immer wieder für empfindlichen Raumverlust.

Dresden ließ sich davon auch in Durchgang zwei nicht beeindrucken. Graunke pausierte und Eric Seidel aus der Monarchs Jugend übernahm als neuer QB. Und wie! Der junge Mann mit der Nummer 15 lieferte wie von der Leine gelassen die Show des Nachmittags. Auch er zeigte eine beeindrucken gute Übersicht und Sicherheit im Pass. Aber vor allem begeisterte er das Publikum mit seiner Wendigkeit und Schnelligkeit. Mehr als einmal konnte er schon bedrohlich nah kommende Verteidiger abschütteln und entweder noch in letzter Minute einen Pass werfen oder gleich selbst mit dem Ball nötige Yards erlaufen. Das war mehr als respektabel und gibt auf der Position des Spielmachers in Dresden ein beruhigendes Gefühl. Der Lohn der zuweilen spektakulären Mühen: zwei weitere Touchdowns (Robert Sommer und nochmal Radko Zoller) sowie im letzten Viertel ein 30 Yard Fieldgoal von

Unterm Strich bleibt: ein sehenswertes Spiel. Eine Monarchs Offense, die schon recht ordentlich im Takt zu sein scheint. Und eine Defense, die Sicherheit verströmt.

So richtig ernst wird es für die Dresden Monarchs am Osterwochenende. Dann fahren die Sachsen nach Braunschweig, um bei den New Yorker Lions offiziell die Saison 2011 zu beginnen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 66100 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 10.04.2011, 14:21 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 788558 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 24.06. (Dresden Monarchs e.V.)
Ryan Downard – Verstärkung für den defensiven Rückraum
- 01.05. (Dresden Monarchs e.V.)
Die Dresden Monarchs haben ihr zweites Saisonspiel verloren
- 28.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Dresden vs. Kiel – Der Sparkassen Gameday!
- 26.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Dresden vs. Kiel – Der deutsche Meister, die Punktemaschine
- 25.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Von Löwen Vernascht
- 21.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Braunschweig vs. Dresden – Keine Angst vor ehemals großen Namen
- 19.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Braunschweig vs. Dresden – Für die Monarchs beginnt die GFL-Saison
- 15.04. (Dresden Monarchs e.V.)
Spektakulärer Saisonstart in Dresdens glücksgas stadion
  Gewinnspiel
Welche Sportarten absolviert ein Teilnehmer eines Triathlons?

Schwimmen, Radfahren, Laufen
Radfahren, Laufen, Springen
Fußball, Tennis, Handball
Schwimmen, Radfahren, Surfen
  Das Aktuelle Zitat
Leo Beenhakker
Ich bin jetzt seit 34 Jahren Trainer, da habe ich gelernt, dass 2 und 2 niemals 4 ist.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016