Artikelausdruck von Freestyle Marburg


Kegeln:
(Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)

Blau-Gelb Frauen mit Vereinsrekord.

(guge) In einer hochklassigen Partie wuchs der Zweitligist beim Tabellendritten TV Haibach über sich hinaus. Angestachelt von den Top-Ergebnissen der Startpaarung mit Heike Salewski (480) und Sigrid Schlünß (451), lieferte auch die Mittelpaarung mit Petra Röhrig (485) und Karin Köhler (462) Kegelsport vom allerfeinsten. Am Ende sicherten Daniela Machwirth (464) und Sandra Guderjahn (418) mit 2653:2760 Kegel zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und stellten außerdem noch einen neuen Vereinsrekord auf.

Auswärtsniederlage für Hessenligist Blau-Gelb
Die Männer hatten trotz starker Leistung bei der Bundesliga-Reserve von Olympia Mörfelden das Nachsehen. Am Ende mussten die Mannen um Dennis Krüger (989) den Gastgebern die Punkte überlassen und verloren mit 5753:5605. Insgesamt zwar eine starke Auswärtsleistung auf den ergiebigen Bahnen in Mörfelden, doch drei starke Ergebnisse des Gastgebers (1037/993/979) waren doch zu viel um hier siegreich zu sein.

Eintracht in Arheilgen mit bestem Auswärtsergebnis aber ohne Punkte
Nach der letzten Kugel stand das nüchterne Ergebnis von 5263:5126 auf der Anzeigetafel. Die Eintrachtler traten nach dem letzten Heimsieg selbstbewusst beim Tabellennachbarn an. Mit 5126 spielten sie nicht nur ihr bestes Auswärtsresultat, sondern sogar um 55 Kegel besser als der aktuelle Heimschnitt des Gegners. Doch die hatten einen Sahnetag erwischt und spielten ihr bestes Heimergebnis der Saison. Noch nie hatten sie in der Saison mehr als 5088 Kegel erzielt. Bitter für die Eintracht, die am letzten Spieltag des Jahres zum starken Tabellenzweiten nach Lorsch reisen müssen.

Ergebnisse:
Männer:
Hessenliga: Olympia Mörfelden II – Blau-Gelb Wiesbaden 5753:5605. – Blau-Gelb-Kegel: D. Krüger (989), Schäfer (947), Gutteck (944), Birkmeyer (929), Dietrich (903), Wartasch (893). Gruppenliga: SG Arheilgen – Eintracht Wiesbaden 5263:5126. – Eintracht-Kegel: Ebert (888), P. Röber (861), Kühr (847), D. Dillmann (847), Hesse (842), Tanz (841). Fortuna Offenbach – Blau-Gelb Wiesbaden II 5168:4967. – Blau-Gelb-Kegel: Gerloff (874), Sturm (840), Haas (839), Weber (809), Wölfl (805), Erk (800). B-Liga: VfR Wiesbaden II – Eintracht Wiesbaden II 1552:1480. – VfR-Kegel: Gieß (416), Röben (393), Diehl (376), A. Klerner (367); Eintracht-Kegel: Kraus (394), K. Röber (389), Stambuk (385), D. Agricola (312).

Frauen:
2. Bundesliga: TV Haibach – Blau-Gelb Wiesbaden 2653:2760. – Blau-Gelb-Kegel: Röhrig (485), Salewski (480), Machwirth (464), Köhler (462), Schlünß (451), S. Guderjahn (418).
Tabelle: 1. FC Laufach 16:2; 2. Fortuna Kelsterbach 14:4; 3. TV Haibach 12:6; 4. TuS Gerolsheim 12:6; 5. KG Heltersberg 12:6, 6. Blau-Gelb Wiesbaden 8:10; 7. SKC Viktoria Miesau 6:12; 8. Post SG Kaiserslautern 4:14; 9. Falkeneck Riederwald 4:14; 10. Kegelfreunde Obernburg 2:16. Bezirksoberliga: SG Praunheim – Blau-Gelb Wiesbaden II 2290:2245. – Blau-Gelb-Kegel: Lehmann (393), Reichel (388), P. Guderjahn (384), T. Agricola (381), Matten (364), Ebert (335).

Gerd Guderjahn Pressewart VWSK Wiesbaden


Autor: gegu
Artikel vom 03.12.2017, 20:12 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003