Artikelausdruck von Freestyle Marburg


Rugby:
(Rugby Union Marburg e. V.)

Pressebericht Rugby Union Marburg RK Heusenstamm

Auch am vergangenen Samstag gab es für die gastgebende Rugby Union Marburg gegen den Tabellen ersten aus Heusenstamm nichts zu holen.

Heusenstamm die mit einem jungen Team mit einigen U 18 Nationalspielern anreisten ließen Marburg lediglich in den ersten 5 Minuten der Partie zur Entfaltung kommen.

Den ersten Versuch markierten dann auch die Marburger durch einen schönen Versuch vom 1. Center Theo Jordan der dann durch Hristo Cherkezov zum 7:0 aus Sicht der Gastgeber erhöht werden konnte.

Danach spielte jedoch nur noch die junge aber deutlich erfahrenere Mannschaft aus Südhessen. Der 1.-Liga Nachwuchs der bereits seit über 10 Jahren zusammenspielt war sowohl bei den Standardsituationen als auch in der Abstimmung sowie läuferisch der Marburger Mannschaft deutlich überlegen.

Trotz aller Bemühungen in der Verteidigung gelang es den Gästen ein um das andere Mal durch zu brechen und ins Marburger Malfeld ein zu laufen.

Insgesamt musste sich Marburg während der 80 Minuten Spielzeit 12 Versuche gefallen lassen von denen 8 erhöht werden konnten, so dass es am Ende nur zu einem wenig schmeichelhaften 7 : 81 reichte.

Das Ergebnis spiegelt auch den Leistungsstand der Rugby Union im Herrenbereich derzeit wieder. Während Heusenstamm seit 20 Jahren konsequent Jugendarbeit betreibt und seit Jahren die Früchte erntet, hat Marburg jede Saison ein fast neue Mannschaft und rekrutiert seine Spieler hauptsächlich aus Studenten denen zumeist die langjährige Rugby Erfahrung fehlt. Wenn nicht mehrere Rugby erfahrene ausländische Studenten aus z.B. Großbritanien, Frankreich, Neuseeland, Südafrika oder Australien zur Verfügung stehen kann die Mannschaft in der Liga inzwischen nur schwer mit halten.

Den Spaß am Rugby will man sich aber deswegen nicht nehmen lassen, so der sportliche Leiter Harald Kühn, in den letzten 38 Jahren in denen Rugby in Marburg gespielt wird gab es immer Höhen und Tiefen. Derzeit sind die Frauen z.B. sehr erfolgreich und mit der Herrenmannschaft geht es hoffentlich auch bald wieder bergauf.

Am nächsten Samstag trifft die RUM im Lokalderby auf den URC Gießen und hofft auf eine deutliche Leistungssteigerung.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 12.04.2011, 10:36 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003