Artikelausdruck von Freestyle Marburg


Rugby:
(Rugby Union Marburg e. V.)

Rugby Union empfängt den Tabellenführer

Nach der erneuten deutlichen Niederlage gegen den Lokalrivalen aus Gießen dem man mit 41 : 0 unterlag, muss die junge Marburger Mannschaft am kommenden Samstag auf eigenem Platz erneut gegen die TGS Hausen den Tabellendritten der Liga.

Zuletzt musste man ersatzgeschwächt eine derbe 105 : 3 Niederlage hinnehmen.

In den letzten Wochen hat sich die Mannschaft aus Marburg jedoch gesteigert und versucht die Mannschaft an das derzeitige Niveau der Liga wieder heran zu führen.

Trotzdem macht sich Spielertrainer Hristo Cherkezov keine Illusionen: „ Wir brauchen bestimmt noch ein halbes Jahr harte Arbeit um in der Liga wieder wettbewerbsfähig zu sein“

Trotzdem möchte man zu Hause eine bessere Leistung abliefern als zuletzt im Auswärtsspiel.

Hilfe haben sich die Rugger aus Marburg vom Neuseeländischem Weltklasse Trainer Lofty Stevenson geholt, der seine Zelte seit einigen Jahren in Deutschland aufgeschlagen hat und sich als Honorartrainer das Ziel gesetzt hat, das Niveau des deutschen Rugbys mittelfristig zu verbessern. Gerade im Hinblick auf die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro für die sich Deutschland qualifizieren möchte, ist der Zeitpunkt richtig gewählt.

Für die Jugendspieler in Deutschland die bis zur U 16 durchaus internationalem Standard entsprechen kann Stevenson die Weichen für eine erfolgreiche Rugby Karriere stellen. Derzeit hat Deutschland mit seiner Herren Rugby Nationalmannschaft international nicht viel zu melden, da in anderen Nationen Rugby als Profisport betrieben wird und in Deutschland als reine Amateursportart.

Die Rugby Union Marburg stellt derzeit ebenfalls die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft Und startet nach den Osterferien mit Schülermannschaften ab 5 Jahren. Auch dabei werden die Marburger von Lofty Stevenson unterstützt der zuletzt die Jugendtrainer der Rugby Union gecoacht hat. Ein Schnuppertraining für 5-12 jährige Kinder findet am 05. Mai um 16.30 Uhr statt. Eingeladen sind alle interessierten Kinder und Eltern. Infos gibt es unter www.rugbytiger-marburg.de

„Es ist zwar ein langer Weg, aber wir wollen ihn gehen um eine eigene Basis für den Verein zu bilden und Marburg langfristig mindestens in die 2.-Bundesliga zu bringen“ meint der sportliche Leiter Harald Kühn.

Aber jetzt geht es am kommenden Samstag erst mal darum sich im Ligaspiel gut zu verkaufen und sich mit der aktuellen Mannschaft weiter zu verbessern.

Ankick ist um 17.00 Uhr auf dem Rugby Platz im Aföller.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 21.04.2011, 10:32 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003